So verschieden meine Tageskinder sind, so unterschiedlich sind auch ihre Vorlieben beim Essen. Eines haben alle gemeinsam: Die Suppe ist die Hauptmahlzeit. Das liegt auch an ihrem Alter, sie sind zwischen ein und drei Jahre alt. So versuchte ich, ein Rezept zu finden, daß alle Kinder mögen, die mittags bei mir sind. Denn wenn beim Anblick der Suppe einer ruft, „Das mag´ich nicht!“ wird es schwierig. So habe ich ein neues Rezept kreiert:

TAGESKINDERSUPPE: (schmeckt auch Erwachsenen)

Zutaten:

  • verschiedene Gemüse manchmal Kartoffeln – geschält und gewaschen,
  • Nudeln,
  • Butter,
  • Salz, Suppenwürze, evt. Knoblauch

Zubereitung: Morgens, bevor die ersten Kinder kommen!

  • Das Wichtigste kommt gleich zuerst: beginne in der zerlassenen Butter geschnittene grüne Petersilie, evt. Knoblauch und gewürfelte Karotten anzurösten. (So hat es schon meine Mutter gemacht.)
  • Die restlichen Gemüse lasse ich in großen Stücken und füge sie bei.
  • Mit Wasser aufgießen, salzen, Suppenwürze dazugeben und aufkochen.
  • Man kann auch Nudeln, Kartoffeln oder Haferflocken zugeben.
  • Auf kleiner Flamme nicht zu weich kochen.
  • Nach 10 Minuten auf der abgedrehten Herdplatte wickle ich den Suppentopf in ein Geschirrtuch und stelle ihn zwischen zwei Pölster, damit die Suppe warm bleibt.

Wenn wir vom täglichen Spielplatzbesuch heimkommen hat unsere Suppe die richtige Temperatur. Ich teile dann den Kindern ihre Portionen aus und behalte die großen Gemüsestücke auf meinem Teller. Sie fragen dann, „Was ist das? Darf ich kosten?“ Ich schneide kleine Bissen, gebe sie auf ihre Teller und erkläre : „Das ist Sellerie, Petersilwurzel, gelbe Rübe, Lauch, Brokkoli…“ So fließt gleich Sachkunde beim Mittagessen ein und es wird genüßlich gegessen.

Heute gab es wieder einmal die Tageskindersuppe. Alle aßen begeistert „Mmmh, PIAD,(LEON`S Zauberwort) das schmeckt aber gut!“ waren die Kommentare.

GUTES GELINGEN BEIM NACHKOCHEN!

  • HANNAH meint:“Die Nudeln sind so flutschig!“
  • Als SIMON die Petersilwurzel kosten will, erkläre ich ihm, daß das Autoräder sind, das schmeckt dann gleich viel besser!“Ich will noch welche,“ meint er später.
  • NINA ist schon 5 Jahre. Sie ist kein Suppenfan. Sie erklärt mir:“Ich will nur was essen, keine Suppe!“
  • ELIAS fragt mich beim Essen:“Was ist das?“ „Das ist eine Petersilwurzel“ erkläre ich ihm. „Mein Onkel heißt auch PETER!“ fällt ihm dazu ein.

Elisabeth.