Dieses Rezept habe ich schon oft gekocht. Es hat den großen Vorteil, daß das Backrohr brät und ich mich inzwischen den Kindern widmen kann. Es bleibt gut warm bis zum Mittagessen, wenn ich morgens zu kochen beginne.

Man nehme:

  • zwischen 50 und 75 d. faschiertes Puten- oder Schweinefleisch,
  • 2-3 Eier,
  • 2-3 eingeweichte Semmeln,
  • Bröseln,
  • geschnittene grüne Petersilie, Mayoran,
  • 1-2 Zwiebeln ,
  • eventuell Knoblauch und Pfeffer,
  • Salz,
  • 3-4 Kartoffel
  • 1-2 Äpfel (Ich liebe Bratäpfel!)

Zubereitung:

  • Die Kinder stehen beim Kindertisch und ich komme mit der Rührschüssel, dem Schneebesen, den Eiern und Gewürzen.
  • Sie sehen ganz begeistert zu, wenn ich die Eier aufschlage, ältere Kinder können das schon selbst versuchen. Jedes darf einen Dotter zerplatzen lassen und umrühren.
  • Dann werden die Gewürze zumRiechen herumgereicht. Für die scharfen Zwiebel nehme ich die geschlossene Mühle von Tupperware, da können die Kinder schon beim Zermahlen helfen.
  • Anschließend werden auch die ausgedrückten Semmeln darin zerkleinert und untergemischt.
  • Zum Schluß knete ich das Faschierte mit einer Hand darunter, bis es eine homogene Masse wird.
  • Mit Bröseln kann man die Masse festigen.
  • Ich forme zwei längliche Würste und lege sie getrennt voneinander in eine Bratpfanne.
  • Dazwischen lege ich geschälte, geviertelte Kartoffel(Eventuell von den größeren Kindern vorbereitet) und die gewaschenen Äpfel.
  • Im vorgeheizten Rohr ca. 45 Minuten bei Mittelhitze braten.

GUTES GELINGEN WÜNSCHT ELISABETH!!!