1. BERÜHRUNG UND GETRAGEN WERDEN: Hautkontakt vermittelt das Gefühl einer „sicheren Bindung“ und den Eindruck, niemals alleine gelassen zu werden.
  2. AKTIVITÄTEN: Sie erzeugen das Gefühl von selbständigkeit und Freiraum. Kinder lernen dadurch sehr viel. Dies beginnt schon beim Mobile für Säuglinge und endet damit, dass Kinder viel Platz für Bewegung bekommen.
  3. BEDINGUNGSLOSE LIEBE: Die Liebe der Eltern für ihre Kinder sollte niemals an Leistung, an „wenn“ und „aber“ geknüpft werden.
  4. GLAUBE an das Kind: „Du kannst es!“ ist eine der wichtigsten Formulierungen, die man seinem Kind auf die Reise ins Leben mitgeben kann.
  5. ENTSPANNTHEIT: Perfektionismus setzt Kinder unter Druck und macht sie unglücklich. Man sollte sie auf keinen Fall zu Ehrgeizlingen erziehen.
  6. NATURERLEBNISSE: Kinder, die oft draußen spielen, sind gesünder und resistenter. Außerdem schult der Aufenthalt im Wald, an der frischen Luft, die Sinne.

FLICKR-Foto von Dancing fish:

  1. SPIELEN: Es ist die „Arbeit“ des Kindes und unterstützt den Nachwuchs in seiner Lebensbewältigung. Besonders wichtig: FREUNDE!!!
  2. KOMMUNIKATION: Einfühlsamkeit und Achtsamkeit sind hier wichtig. Auch Eltern sollten Emotionen ausdrücken!
  3. RITUALE UND GRENZEN: Sie vermitteln ein Gefühl von Sicherheit und Schutz.
  4. RESPEKT UND WERTSCHÄTZUNG: Nach meiner Erfahrung ein ganz wichtiger Punkt für UNS ALLE!

– Artikel aus dem Freizeitkurier. Buchtipp: „Was Kinder glücklich macht. Ein Ratgeber für Eltern“/Autor:Anton Bucher/Verlag Ariston

Weil ich diese Punkte mit meiner jahrelangen Erfahrung nur bestätigen kann, veröffentliche ich sie hier. Elisabeth.

P.S. „KINDER HABEN EIN ANRECHT AUF GLÜCK“

steht in der UNO- Kinderrechtserklärung aus dem Jahr 1959.

****

DAS  MACHT  KINDER  STARK :

SAUBERE HÄNDE schützen vor Ansteckung!

SPASS – Entspannung stärkt das Immunsystem!

GESUNDE ERNÄHRUNG – Obst und Gemüse liefern wichtige Vitamine!

RAUCHFREIES LEBEN – stärkt die Abwehrzellen in den Bronchien!

Empfehlung von Immunologin Univ. Prof. Ursula Wiedermann-Schmidt, Leiterin des Istituts für spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin an der Universität Wien.

Elisabeth.