Diese Suppe ist eine gute Abwechslung für uns. Am Montag blieb kein Löfferl übrig. BENJAMIN fragte heute:“Wo gibt´s diese Suppe?“ Ich erklärte ihm dann, daß man zuerst die Zutaten einkaufen muß und dann die Suppe daheim zubereitet.

ZUTATEN:

  • Etwas Butter, für Erwachsene eventuell Speckwürfel
  • Petersilie frisch geschnitten, oder wie es meine Freundin mir verriet, in ein Glas etwas Salz geben, dann frische geschnittene Petersilie dazu, wieder eine Schichte Salz… Etwas durchschütteln. Das hält sich im Kühlschrank sehr gut, verliert nicht so viel Eigengeschmack und Farbe wie beim Einfrieren und ist so praktisch herzunehmen.
  • klein geschnittenes Gemüse wie Karotten, gelbe Rüben, Erbsen,
  • 3 gehäufte Eßlöffel Grieß – für 3/4 l Suppe
  • Suppenwürze, Salz.

ZUBEREITUNG:

  • Butter oder Speckwürfel zerlassen,
  • den Grieß und die Petersilie etwas anrösten,
  • mit ca. einem 3/4 Liter Wasser aufgießen,
  • Salz und Suppenwürze zugeben,
  • das Gemüse beigeben (die Erbsen eventuell später)und gut durchkochen, bis der Grieß aufgequollen ist.

****

„Komm ´ NINA, jetzt is Suppenzeit!“ ruft DOROTHEA. Die Grießsuppe war gut: „Ganz aufgessn, schau mal!“ meint NINA.

MAYA:“Ich trink die Suppe zamm!“ HANNAH:“Weil die so gut schmeckt!“

ELIAS:“ Ausgetinkt,ausgetinkt!“ Also hat die Suppe gut gemundet.

**********************************************************************

GUTES GELINGEN wünscht Elisabeth!