Nach einem wunderschönen Urlaub am Donauschiff von Rumänien nach Wien und einem anschließenden Relaxwochenende am Bauernhof in der Steiermark, begann der Alltag wieder.

Zur Zeit genieße ich zwei freie Tage pro Woche, weil vier Kinder in den Kindergarten wechselten und NINA noch Urlaub macht. PHILIPP`S Brüderchen LINO ist im August gut auf Erden gelandet. Deshalb kommt er erst ab nächster Woche wieder regelmäßig.

DOROTHEA erschien am ersten Tag nach sechswöchigen Ferien mit lächelndem Gesicht. Sie hatte sich schon auf mich gefreut!

HANNAH( eineinhalb Jahre alt) hat das Eingewöhnen im Sommer erledigt. Weil ihre Schwester SOFIE schon bei mir war, ging es auch ganz leicht! Sie kam nach dem Urlaub ganz selbstverständich von den Armen der Mutter in meine und genoß einen lustigen Vormittag. Das war ein guter Beginn!

FLICKR-FOTO von cre8ive-M

Später läutete MAXIMILIAN`S Mama an. Sie kam und erzählte, daß es ihm im Kindergarten nicht gut gefällt. Auch LEON würde etwas Unterstützung brauchen , die ihm die ausgelastete Kindergartentante nicht gewährt. BENJAMIN gefällt es schon etwas besser und wahrscheinlich werden Maximilian und Leon in seinen Kindergarten wechseln. Es ist so, als sollten „Meine Freitagskinder“ wieder beisammen sein!

****

17.10.2008: Heute traf ich Leons Mama. Meine Freitagskinder sind wirklich gemeinsam in einer Kindergartengruppe gelandet!!!

****

Von EMILY`S Mama erfuhr ich ein paar Tage später, daß sie sich sehr gut im Kindergarten eingelebt hat und auch schon das Mittagessen genießt.

Ein kleiner SIMON( Zwei Jahre alt) hat schon zwei Eingewöhnungstage gut hinter sich gebracht. Er hat nocht nicht bei mir geweint! Das ist super!

Eine kleine NINA (um einen Tag jünger als Simon) war zweimal mit Mama bei mir „schnuppern“.

****

Als ich DOROTHEA frage, ob sie für HANNAH einen Turm bauen will, meint sie :“Ja, ich hab´eine Lust!“

Elisabeth.

P.S. Heute war PHILIPP mit Mama und Baby-Bruder LINO bei mir zu Besuch. „Du hast aber einen braven Bruder bekommen“sagte ich zu ihm. Er lächelte mich mit seinen Wangengrübchen an und meinte:“Er kann auch weinen!“

****

17.10.2008: Auch die große NINA ist schon gut im Kindergarten etabliert. Nächste Woche kommt sie mich besuchen!