Heute ist ein wunderschöner Herbsttag mit wolkenlosem Himmel und Sonnenschein. Also gehe ich mit DOROTHEA und HANNAH gleich um 9 Uhr in den Park. Die Mädchen genießen es, durch das raschelnde Laub zu schlendern.

FLICKR-FOTO von Mike O`C.

Wir haben Nüsse für die Eichkätzchen mitgebracht, aber es ist keines zu sehen. Dorothea findet eine Kastanie und gibt sie mir. „Soll ich sie in dein Sackerl stecken?“frage ich. Dorothea meint:“Ins Sackerl, weil wir brauchen sie wieder heuer im Herbst!“

„Gehn wir zum Kinderhaus?“ ist meine Frage. „Ich hab einen Hunger lieber“ antwortet Dorothea.

Die Kinder „kochen“ mit Kastanien und Blättern. „Es gibt heute Knödel“, verkündet Dorothea, „Auch Soletti kochen wir!“ Dann setzt sie sich auf die Schaukel. „Geh´weg, Hanna, ich schaukel gleich ganz wild“meint Dorothea. „Jetzt bin ich schwindlich!“

Ein Konflikt muß ausgetragen werden:

Als Dorothea die Schaukel wechselt, kann Hannah das nicht verstehen. Sie will ihre Schaukel und kämpft mit ihren Mitteln – ins Gesicht zwicken. Schließlich gibt Dorothea nach meinen Erklärungen nach. Später setzt sich Dorothea auf die große Wippe. Als Hannah zu uns kommt, wird sie gleich langsamer, aber Hannah möchte nur Dorotheas Platz. Sie bleibt einfach neben ihr stehen und wartet ab. Als sie ungeduldig wird und Dorothea wegdauchen will, greife ich ein. Hannah geht weg und reibt ihre Augen, sie ist schon müde.

Trotzdem hilft sie bereitwillig mit, Blätter der Platanen für die Überwinterungskiste unserer Schildkröten zu sammeln.

Anschließend setzen sich beide auf die große Wippe. Hannah hopst und Dorothea macht es ihr nach. „Macht Sofie(Ihre große Schwester) das auch?“frage ich. „Ja“ meint Hannah mit strahlendem Gesicht.

Als ich beim Heimfahren beide Mädchen im geräumigen Wagerl verstaue und wir den Berg ganz schnell hinunterfahren, ist die Freude groß.

Als Hannah abgeholt wird ruft sie noch :“Ba,ba, THEA!“

Elisabeth.