Vor sechs Monaten mußten wir unseren BILLY-HUND einschläfern. Immer wieder kam die Sehnsucht nach einem Nachfolger auf und wurde wieder zurückgestellt. Mein Mann hatte im Urlaub so viele Hunde fotografiert und in der Türkei sogar welche mit Kebab gefüttert.

Am 24.Dezember vormittags überraschte er mich mit dem Wunsch, im Tierheim einen jungen Hund zu holen. Ich war baff und verschob dieses Unternehmen auf das Neue Jahr.

FLICKR-FOTO von macropoulos.

Wir schauten ein paar Tage später ins Internet unter http://www.welpen.at. In Moosbrunn gab es 9 junge Hunde, Mischlinge zwischen Leonberger und gemixter Schäferhündin. Geboren am 3. 11. wie unser Billy! Das war wie ein Fingerzeig und so schauten wir uns diese Hunde an. Clemens, mein jüngster Sohn, der noch daheim wohnt, fuhr auch mit.

Das war ein Erlebnis. Im Haus der Züchter lebten 4 erwachsene Hunde, darunter die Eltern, zwei Katzen und in einem Zimmer die 9 Welpen. Ich setzte mich gleich auf die Bank und streichelte die Hunde, wie sie so daherkamen. So süß!!! Mein Mann suchte den Schönsten davon aus, mit lieben Gesicht und Überhaaren. Als sie gefüttert wurden, war es so elementar, wie sie sich in die Futterschüsseln stürzten und gleich mit den Pfoten darin liegend, die kleinen Trockenfutterkugerln verschlangen. Wir verabschiedeten uns dann mit ein paar Tagen Bedenkzeit.

Daheim angekommen, wurde mir gleich einmal warm, als ich mir das Leben mit dem Kleinen vorstellte. Wie sollte ich drei Tageskinder und dieses Energiebündel händeln?

Jedenfalls haben wir diesen Wunsch bis auf weiteres auf Eis gelegt.

Elisabeth.

Advertisements