Heute war es wieder soweit. Wir spazierten zu unseren Gärtner, der  seit vielen Jahren einen Teich mit großen Wasserschildkröten hat.

HANNAH ging  brav und ELIAS rastete sich im Wagerl aus. Am Weg erzählte mir HANNAH von ihrem Kinderwagen daheim:“Unser Wagerl ist schon kaputt. Das hau ma volle Wäsch weg!“

Als wir zum Teich kamen, machte es PLATSCH,PLATSCH,PLATSCH. Denn die Schildkröten suchten, als sie uns hörten, schnell das Wasser auf.

FLICKR FOTO von klausdrio.

Dann schwammen sie aber zu uns her und schauten uns neugierig an. Die Kinder betrachteten sie fasziniert. Wir zählten 7  Wasserschildkröten.

Etwas später bekam ich als DANKESCHÖN etliche Gänseblümchen.

Als wir durch die Gärtnerei gingen, bemerke ich eine alte Kinderwiege. Am Vortag hatte ich Hannah davon erzählt, als ich die Petersilie mit dem Wiegemesser zerkleinerte.

Der alte Gärtner erklärte den Tageskindern, wie es damals war, als die Großmutter auf das Baby aufpaßte, strickte und mit dem Fuß die Wiege bewegte, sodaß das Baby einschlafen konnte.

Bevor wir die Gärtnerei verließen kaufte ich noch Lavendel und JAGIOLAN – die besondere, lebensverlängernde Pflanze.

Ich bereite mir an Sommertagen oft einen KRÄUTERTEE zu. Da pflücke ich  Pfefferminzblätter, Salbei, Apfelminze  Jagiolanblätter und etwas Zuckerkraut aus meinem Garten und übergieße diese Mischung mit kochendem Wasser. Nach 10 Minuten habe ich einen sehr schmackhaften Tee.

****

Am Nachhauseweg kamen wir beim Schlösschen an der Weide vorbei. Im angrenzenden Park waren noch die Zelte und die Bühne vom Wochenendfest aufgestellt. Die Kinder genossen das Herumlaufen. ELIAS erklomm als 1. die Bühne. Seine Schritte  polterten laut. Da kam HANNAH natürlich auch rauf. Die beiden sangen dann das Lied

 „ALLE MEINE ENTLEIN SCHWIMMEM ÜBERN SEE,

KÖPFCHEN UNTERS WASSER,

SCHWÄNZCHEN IN DER HÖH. „

Und bekamen einen kräftigen Applaus von mir.

****

Beim Abholen erzählt HANNAH ihrem Papa:“Dort waren Schwimm…, nein, Wasserschildköten!“

Elisabeth.