SIMON hat sich schon verabschiedet. Er schnuppert bereits  im Kindergarten. Eine neue Herausforderung beginnt für ihn.

HANNAH und MAYA bleiben noch bis Mitte August bei mir. Die Tage sind jetzt sehr heiß.

Nachdem ich das Mittagessen vorbereitet habe, gehen wir gleich in den Park. Die Jause schmeckt im Freien sowieso viel besser und die Wespen lassen sich zum Glück noch nicht blicken.

Das Spielen barfuß in der feuchtkühlen Sandkiste ist sehr wichtig. besonders das  FÜSSE-EINGRABEN ist ein Hit.

Wunderschöne FLICKR-FOTOs  von Menschenkind.

So um 11 Uhr vormittags herum gehen wir schnell nach Hause. Ich bereite für jedes Kind ein Gefäß mit lauwarmen Wasser und etliche Becher zum Schütten vor.

Schnell zogen sich die Kinder aus und setzten sich in das erfrischende Nass.

Am Donnerstag leerten HANNAH und MAYA das Wasser des 2. Gefäßes in die Kinderbadewanne. Sie saßen nun vis a vis und waren bis zum Hals gekühlt. Das war ein großer Spaß und als ich sie zum Essen rief, meinte HANNAH:

„WIR HAM NOCH KEIN HUNGER. WIR HAM AUCH KEINE SUPPENLUST!“

Etwas später kamen sie doch aus dem Wasser heraus. Die Tageskindersuppe schmeckte wie immer und wurde bis zum letzten Löffel aufgegessen. 

Bei der Zubereitung des  Topfen-Apfelstrudels hatte HANNAH brav mitgeholfen. Als Geck versteckten wir  2 Kirschenhälften in der Fülle. Darum war das Essen umso spannender. Natürlich fanden wir die Kirsche wieder!

****

Weil der Kindergarten Ferien hatte, kam EMILY mit ihrem Bruder ELIAS mit zu mir. Es war ein warmer Tag nach einem erfrischenden morgendlichen Regen.

Schon am Weg zum Spielplatz war die Freude groß:

„Elias kommst du mit LACKENSTEIGEN? JAA, noch eine Lacke!“ Das machte Spaß:

Als EMILY, ELIAS und HANNAH vor der naßen Sandkiste stehen, schauen sie mich fragend an. Zuerst sagte ich “ NEIN!“ Aber dann meinte ich „Es ist schon egal.“

„Schon egal?“ fragte Hannah und auf einmal stapften die Kinder in der Sandkiste herum.

„WIR MACHEN EINE MATSCHEREI, MATSCHEREI!“ begann Emily zu singen.

Zuerst wollte ich  das Spektakel auf die Füße beschränken. Aber ELIAS nahm eine Handvoll GATSCH, roch daran… Die Mädchen tun dasselbe.

EIN ERLEBNIS FÜR DIE SINNE!

EMILY springt mit beiden Beinen hoch vor Freude. „Meine Füße versinken schon,“meint HANNAH. ELIAS balanziert am Rand der Sandkiste. EMILY ruft:“Schau mal, wie schmutzig ich bin! JUCHUU, JUCHUU!“

Nach einer Runde im Ringelspiel gehe ich mit den zufriedenen Kindern heim.

Elisabeth.