Gestern waren ELIAS und EMILY bei uns eingeladen. Mein Enkelkind blieb bis abends  und so gab es ein schönes Wiedersehen.

Als ich den Tisch deckte, sagte mein Mann, er ißt nicht mit uns, er hat etwas anderes vor. Ich dachte, ich lasse sein Gedeck stehen, vielleicht brauche ich es noch.

Da rief Elias´s Mama an, daß die Großmutter die Kinder bringt und sie sich bei mir treffen.  Als sie kamen, lud ich sie auch zur Jause ein, das Gedeck stand ja schon da.

Ich hatte einen Beerenkuchen vorbereitet

und der Besuch brachte Eis für Alle mit. So hatten wir eine tolle Jause.

Nach anfänglichem Betrachten spielten die Kinder recht lieb. Die Hauptattraktion war natürlich Moritz, unsere Schildkröte. Er wurde als „Witwer“ ganz lieb getröstet. Natürlich stand auch ein Vollbad für ihn am Programm.

Ein bißchen verteidigte unser Enkelkind ihr Revier. Sie wollte unbedingt auf dem großen Traktor sitzen. Etwas später überließ sie ihn ELIAS, der schon sehnsüchtig wartete.

Weil die Himbeersträucher so voll Früchten waren und auch die Johannisbeeren schon reif, konnten die Kinder später selber pflücken und diese Ernte schmeckt ja am besten!

Als die Mama der ehemaligen Tageskinder fragte:“Emily, was meinst Du, laden wir die kleine Anna mit ihrer Oma Mitte Juli zu uns ein?“ Kam ganz schnell die Antwort:“Aber das dauert ja viel zu lange!“

Elisabeth.