Die letzten Jahre bekam ich meine Tageskinder durch persönliche Empfehlungen. Das sind die besten Voraussetzungen für beide Seiten. Wenn eine Mutter nur Gutes über eine Tagesmutter erfährt, kommt sie mit einem ganz anderen Gefühl zum Erstgespräch.

Für die Tagesmutter ist es auch eine große Erleichterung, wenn sie das Umfeld des zukünftigen Tageskindes ein bißchen kennt.

****

In meinem 3. Jahr als Tagesmutter hatte sich eine Englischprofessorin mit ihren beiden Kindern für ein Erstgespräch angekündigt. Sie erzählte, daß sie ihre Kinder schon bei einer Tagesmutter im Bezirk hat, aber nicht zufrieden ist.

Da bat ich meine Mutter um Unterstützung. Ich rief auch die vorherige Tagesmutter an, um informiert zu sein. Trotzdem war diese Betreuung ein großer Lernprozeß für mich. 

Ein Punkt war natürlich, daß ich die Kinder fast 30 Stunden pro Woche betreute und die Mutter ziemlich eifersüchtig war.

Einen Eklat gab es, weil ich MICHAELA die Fingernägel geschnitten hatte. Weil ein Nagel eingerissen war, schnitt ich den betreffenden Fingernagel ab. Als ich Michaela fragte, ob ich die anderen auch gleich kürzen soll, meinte sie „Ja!“ Und das war ein Fehler.

****

Seit damals versuchte ich, Kinder zu finden, deren Mütter nur halbtags arbeiteten, um Kompetenzschwierigkeiten zu vermeiden.

Am liebsten waren mir die Kinder, deren Oma auch in die Betreuung integriert war. So hatte ich, wenn ich Urlaub machen wollte, gleich eine Supervertretung.

Oft konnte ich  die empfohlenen Kinder gar nicht mehr nehmen und mußte sie „weiterleiten.“

Die Cousine meiner ehemaligen Tageskinder MARC und NIC rief an. Sie war sehr enttäuscht, daß ich keine Tageskinder mehr nehme, wird aber meine lieben Grüße weiterleiten.

Am Foto: LAURA,

CAROLINE, die Schwester der großen LAURA,

HANNAH und ihre Schwester SOFIE,

die große LAURA.

  • SIMON kam durch Laura´s Mama und die Empfehlung einer Freundin zu mir.
  • HANNAH ist die kleine Schwester meines Tageskindes SOFIE. Ich lernte ihre Mama mit Baby im Park kennen und sie kam auf mich zurück, als Sofie 11 Monate alt war.
  • MAYA ist eine Nachbarin von HANNAH.
  • ELIAS ist der kleine Bruder von EMILY, die auch schon bei mir war. Sie kamen auch durch LAURA`S Mama.
  • LINO ist der kleine Bruder von PHILIPP. Der kam durch die Empfehlung von JULIAN`S Mama.
  • LENNY ist der Nachbar von LEON. Er und sein Bruder KIMON waren auch meine Tageskinder.
  • NOAH ist der kleine Bruder von NINA.

Als ich mit Diana über die Tageskinderbetreuung sprach, meinte sie:“Du spielst einfach in einer anderen Liga, wenn ich denke, ich hätte meine Kinder bei einer jungen Tagesmutter gehabt, die zwei eigene Kinder hat, das wäre schon ein großer Unterschied gewesen!“

Elisabeth.