An einem superwarmen Juninachmittag trafen wir uns bei EMELY`S Eltern. Weil ihr Haus am See liegt, nahmen wir natürlich die Badesachen mit. War das ein Hallo im Wasser!

SOFIE und HANNAH waren gekommen,

MAYA und ihr kleines Schwesterchen FLORA sah ich,

SIMON durfte wegen eines Hitzeausschlags nicht ins Wasser und hielt sich tapfer!

EMILY und ELIAS, die“ HAUSHERRN“ führten mir auch ihre Schwimmkünste vor. Die Schwimmnudeln zwischendurch vervollständigten das bunte Bild.

Die Kinder waren so zufrieden und froh sich wiederzuhaben!

Ich war fasziniert und genoß es, HANNAH wieder einmal auf dem Schoß zu halten.

Jeder hatte etwas Gutes mitgebracht:

Es gab Aufstriche, griechischen Salat, Speckstangerln, hausgemachte Minipizzas,

Hawaiananas, Marillen, Ribisel,

MARILLENZWILLINGE IN  UNSEREM GARTEN

Sachertorte, und ein Blech Ribiselkuchen nach einem alten Familienrezept von mir.

Als wir schon alle zum Aufbruch fertig waren, standen die Kinder noch auf der Rutsche. Der Nachbar spritzte seinen Garten und Emily formierte einen Sprechchor.

„WASSERSCHLANGE KOMM! WASSERSCHLANGE KOMM!“

Jedenfalls benahm sich die Wasserspritze lange sehr geduldig. Aber schließlich ging die Post ab. Ich glaube das Meiste bekam ELIAS ab. Zum Glück war sein Bett nicht weit weg.

Um 20 Uhr verabschiedeten wir uns entgültig! Selten hatte ich sooo zufriedene Kinder erlebt.

Elisabeth.