Am Donnerstag traf ich LAURA und ihre Familie in der Pause  des Nestroystückes „Eisenbahnheiraten“. Sie kam gleich auf mich zu. „Ich lese so gerne, erzählte sie. „Nächste Woche fahre ich auf Urlaub nach Spanien“. Als ich sie fragte, wie ihr das Stück gefällt, meinte sie:“Am  besten gefällt mir die lustige, rothaarige BABETTE!“

Später wurde ich zu einer BASTELPARTY am Samstag vormittag eingeladen.

Am Morgen begutachtete ich unsere Blumen im Garten. Welche kann ich mitnehmen? Da  kam Moritz, unsere griechische Landschildkröte, auf mich zu. Er fühlte sich ziemlich kühl an, bei diesen Temperaturen jetzt. Ich cremte ihn mit Olivenöl ein und gab ihm eine Tomate.

Da kam mir die Idee, ihn zu Laura mitzunehmen. Ich schnitt eine Sonnenblume ab,  richtete ein rosa Notitzbuch mit Pickerln für Laura her und machte mich fertig zum Wegfahren.

Im Garten rief ich 3 mal MORITZ… Und wirklich, er kam, also wollte er mitfahren. Im geräumigen Korb hatte er gut Platz:

War das eine Freude, als LAURA unsere Schildkröte erblickte! In ihrem Garten kostete er gleich die saftigen Löwenzahnblätter. Ich schaute noch nach, ob der Zaun dicht war. Dann zeigte mir LAURA ihre Zwerghasen CHATTI und SIMON. Ich durfte sie auch streicheln.

Als die Teilnehmerinnen versammelt waren, begann die Bastelparty. Es gab sehr interessante Produkte. Mir gefielen die Farben am besten. 

Beim Verabschieden bekam MORITZ etliche Bussis. Lauras Mama versprach, daß wir uns im August nach dem Urlaub wiedersehen werden. 

Laura:“AM LIEBSTEN WÜRDE ICH DIE ZEIT ZURÜCKSPULEN, DANN KÖNNTE ICH WIEDER ZUR TANTE SISSY GEHN!“

 Im Sommer 2009 hatten wir einen Schildkrötengast, AGATHE war da!

****

Am nächsten Tag war es sehr regnerisch und kühl. NOAH war verzweifelt, weil unsere Schildkröte nirgends zu sehen war.

„WO MORITZ?“ fragte er.

„MORITZ HIN?“ Da zeigte er auf mein Handy-„MORITZ ANRUFEN, KOMMEN!!!“

****

Elisabeth.