Ende September nahm ich am letzten Praxisgespräch der Tagesmütter teil. Ich wollte mich gerne von ALLEN persönlich verabschieden!

Ich hatte Spitzbubenkekse eingepackt und einen kleinen roten Calanchoe-Blumenstock.

Als ich eintraf, waren erst 5 Tagesmütter da. So konnte ich in Ruhe die Kekse auf 4 Schüsserln verteilen und die Blumen auf den Tisch stellen. Es war faszinierend, wir die Atmosphäre des Raumes durch die Blumen verändert wurde.

Sissy brachte mir die Abmeldung zum Ausfüllen. Das Formular schaut wie die Abmeldung eines Tageskindes aus, nur mit anderen Begründungen. Ich kreuzte PENSION an.

Zuerst erklärte ich, daß ich mich heute verabschieden möchte. Ich erzählte, wie es dazu kam, daß mein Mann und ich am gleichen Tag unsere Pension antraten. Von meinen Begegnungen mit meinen ehemaligen Tageskindern berichtete ich auch. Dann wurden Tagesordnungspunkte durchgenommen.

Sissy überreichte mir zum Abschied und zum Geburtstag ein Paket mit blauer Schleife:

Ein bunter Stehkalender mit wunderschönen Sprüchen und Fotos. Sie bedankte sich herzlich für meine langjährige Mitarbeit. Ich soll mir jeden Tag das richtige Bild aussuchen, meinte sie später.

Liebe Gespräche und herzliche Wünsche rundeten den Abend ab. Zur Weihnachtsfeier bin ich auch eingeladen worden.

Das Schöne war auch, daß sich Elisabeth neben mich setzte.  3 Kinder sind schon bei ihr, die sonst meine Tageskinder geworden wären:

MARIE ELAINE

RAPHAEL

PAULINE.

 So wie eine Übergabe an die jüngere Generation fühlte es sich an. Jedenfalls sind sie bei ihr in tollen Händen!

Gestern erreichte mich noch ein Mail. Sissy bat um ein Bild von mir als Tagesmutter. Sie möchte es in die NÖN geben!

 

Elisabeth.