Vorige Woche besuchten mich NINA und NOAH mit ihrer Mama. Wir hatten uns vor Weihnachten zum letzten Mal gesehen. Einige Fotos von ihnen bekam ich per Mail.

 

Zuerst wurde Moritz, unsere Schildkröte begrüßt. Weil es so warm war, richtete ich gleich ein Bad für ihn her.

 Ich zeigte den Kindern, wie man ihn am besten hält. Später wurde er mit Tomaten und Löwenzahn verwöhnt.

NINA erzählte, daß sie gerne zum Kindertanzen geht. Sie möchte auch gerne Trompete spielen lernen. Da wird sie wohl mit der Flöte beginnen müssen, meinte ich.

Im September kommt sie schon in die Schule. NINA wird eine besondere Volksschulklasse besuchen. Es wurden pro Schulstufe 6 Kinder ausgewählt, die die 4 Volksschuljahre miteinander verbringen. Es gibt keine Zeugnisse, sondern genaue Beurteilungen.

NOAH fuhr begeistert mit dem roten großen Traktor die Rampe hinunter. Es gefällt ihm gut im Kindergarten. Natürlich ist er schon lange sauber und er spricht auch schon viel besser.

NINA`S Mama erzählte von dem lieben Muttertagsbrief, den sie bekam. NINA diktierte ihr auch einen Brief an ihren Papa, als er als Pilot in der Nacht unterwegs war:

 

 

LIEBER PAPA!

WENN DU AM  1.STERN DER NACHT VORBEIFLIEGST ,

DANN DENK AN MICH!“

Ich hatte Schinkenkipferln vorbereitet, mein Mann verwöhnte den Besuch mit Topfengolatschen. Er war auch überrascht, wie groß „sein Verehrer“ geworden war. Es tat gut sich auszutauschen.

Elisabeth.