Heute kamen wieder 9 Aufrufe zum Thema Dank an die Tagesmutter. Weil sowieso so heiße Tage sind, blätterte ich meinen 1. Tageskinderalbum wieder einmal durch. Ein Geschenk von CLEMENS zum Abschied. Vor 18 Jahren – unglaublich wie die Zeit verflog!

 Liebe Tante Sissy!

Vielen Dank für Deine liebe Betreuung, Spielen, Basteln, Kuchen backen, Autobusfahren….

Du warst eine tolle Tagesmutti

Deine Nicola.

Im November 1994

****

Liebe Tante Sissy!

Es hat mir bei Dir so gut gefallen, daß ich unbedingt noch einmal DANKE sagen will.

DANKE für die große Mühe, die Du Dir mit mir gemacht hast,

               für die Wärme, die Du mir geschenkt hast und

               für ALLES, was ich bei Dir gelernt habe!

Darf mein kleiner Bruder, wenn meine Mama wieder arbeiten geht, auch zu Dir kommen? Ich habe ihm schon so viel über Dich erzählt!

Alles Liebe von TIM und JONA.

Im August 1999.

Bild033

****

Wir möchten uns sehr herzlich für das wunderbare Jahr bedanken, das unser Sohn ALEXANDER bei Ihnen verbringen durfte.

Er hat so viel gelernt, sich unheimlich wohl gefühlt und viele neue Freunde gewonnen! Wir hätten uns keine bessere Tagesmutter für ALEX wünschen können.

Im Juli 2000.

****

Liebe Tante Sissy!

DANKE, daß ich die letzten 1 1/2 Jahre bei Dir spielen und lachen durfte.

DANKE, daß ich dadurch so viele andere Kinder kennengelernt habe, die heute meine besten Freunde sind.

DANKE, daß Du mich so gut auf den Kindergarten vorbereitet hast.

DANKE, daß Du so gut gekocht hast – weil ich ja so gerne esse!

DANKE, daß Du mich getröstet und gestreichelt hast, wenn ich traurig war.

DANKE, daß Du mich liebgehabt hast, sodaß ich mich sicher und geborgen fühlen konnte.

DANKE, daß es Dich gibt und schenk noch vielen Kindern einen so schönen Abschnitt der Kindheit.

Ein dickes Bussi von BERNHARD.

Im August 2000.

****

Liebe Tante Sissy!

Die letzte Zeit habe ich meine Mama einige Male gefragt, ob der Billy (unser Münsterländer-Tageskinder-Hundeliebling) mich manchmal vermißt. Ich war so oft krank,und kam selten dazu sozial zu sein. Bald beginnt unser langer Griechenlandurlaub und nachher gehe ich schon in den Kindergarten.

Danke, daß Du immer so gut auf mich aufgepaßt hast.

Ganz liebe Grüße von KIMON.

Im Mai 2001.

****

Liebe Tante Sissy! Ich möchte DANKE sagen, daß Du mich 2 Jahre lang auf meinem Weg vom Baby zum Kindergartenkind begleitet hast. So viel konnte ich bei Dir lernen! Das Geschenk zum Abschied hat meine Mama ausgesucht. Ich habe ihr aber gesagt, daß Du sicher einen Bagger lieber hast, als eine Perlenkette. Also, wenn es Dir nicht gefällt, kannst Du es gerne umtauschen!

Bitte vergiß auch Du nicht Deinen ADRIAN.

Im Juli 2002.

****

Einen sehr persönlichen Brief schrieb mir 2005 eine Mama, für die ich zur mütterlichen Freundin wurde. Sie hatte während ihr Kind mein Tageskind war, eine intensive Ausbildung gemacht und super geschafft:

Liebe Sissy!

…..Ich hatte plötzlich das Bild vor Augen, wie Du Dich gefreut hast und mir gratuliert hast und es so toll gefunden hast, daß ich mit der Ausbildung fertig geworden bin. Niemand aus meiner Familie hat so reagiert, nicht einmal annähernd. Es hat mich sehr glücklich gemacht, daß es da jemanden gibt, der so Anteil nimmt.

Ich bin sehr dankbar dafür, daß es Dich in meinem und unserem Leben gibt. Du bist eine Perle!

Ich bin dankbar für unsere kleinen Gespräche beim Bringen und Abholen unserer Kleinen.

Du warst mir eine große Stütze durch Deine Präsenz und Anteilnahme.

DANKE und Alles Liebe von uns.

****

Elisabeth.