OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vorige Woche erhielt ich eine liebe Einladung von NINA und NOAH`S Mama. Ich freute mich sehr, die Familie wiederzusehen.

Ich hatte schon Schneekugeln besorgt, die packte ich gut ein und eine Kostprobe meiner selbstgebackenen Lebkuchen. Und heute war es soweit. Die Zeit vergeht ja im Dezember noch ein bisserl schneller.

Pünktlich um 15 Uhr läutete ich an. Der Vorgarten war ganz einladend weihnachtlich geschmückt.

So eine liebe Begrüßung! NINA zeigte mir, wie toll sie schon SCHNURSPRINGEN kann. Als die Kinder die Schneekugeln ausgepackt hatten, fragte ihre Mutter: „Kannst du Gedankenlesen? Im Schuladventkalender war heute eine Schneekugel drinnen und Nina`s Freundin war die Glückliche, die aufmachen durfte. Natürlich wollte auch NINA so ein Wunderding haben!“

NOAH zeigte mir seinen Mäuseadventkalender mit 24 kleinen Büchern. Einige las ich vor.

Während die Mama den Tee bereitete, spielte NINA einige Weihnachtslieder am Klavier. Ich staunte. NINA hatte erst im September begonnen, Klavierspielen zu lernen. Nach der 1. Stunde spielte sie daheim den FLOHWALZER vor!!!

NOAH schrieb  dann auch auf seinen Schneekugelboden seinen Namen. Ja wenn man eine große Schwester hat, die schon zur Schule geht, lernt man viel schneller.

Er verspeiste mit Genuss die selbstgebackenen Vanillekipferln seiner Mutter. Später spielte er auch am Klavier, ich sah nur seine lieben kleinen Hände, er selbst war auf Tauchstation. Das war eine besondere Vorstellung! Da gab es natürlich wieder einen Applaus.

Die Kinder wirkten so zufrieden und ausgeglichen, das war so schön.

Ja und dann bekam ich noch eine GOLDMEDAILLIE zum Abschied:

NINA`S Mama versicherte mir, wie viel es für sie bedeutet, daß unser Kontakt erhalten bleibt.

So viele Jahre war ich eine besondere Stütze für die Familie.

Sie wusste einfach, sie kann sich auf mich verlassen und ihren Kindern geht es gut.

Sie hätte sich keine bessere Tagesmutter vorstellen können.

Mit den besten Wünschen fürs Christkind verabschiedete ich mich dankbar.

****

Eigentlich wäre ein Treffen mit MAYA und FLORA ausgemacht gewesen, aber leider kamen die Feuchtblattern dazwischen. Und so werden wir uns im Jänner treffen.

****

Die Mutter von CARINA und LARA traf ich auch vorige Woche. Sie berichtete mir, daß CARINA technische Physik studiert und LARA ganz brav das Sportgymnasium besucht.

****

SEBASTIAN besucht sehr erfolgreich die Golf HAK in Stegersbach. Er ist auch Marathonläufer wie sein Papa. Als ich ihm begegnete war ich so angenehm überrascht: Was für ein sympatischer, gutaussehender und freundlicher junger Mann da vor mir stand!!!

****

Elisabeth.